Download PDF by P. H. List, L. Hörhammer (auth.): Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I

By P. H. List, L. Hörhammer (auth.)

ISBN-10: 3642479855

ISBN-13: 9783642479854

ISBN-10: 3642479863

ISBN-13: 9783642479861

Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis erschien erstmals im Jahre 1876 mit einem ersten und 1878 mit einPm zweiten Band und erhielt bereits 1883 einen Ergänzungs­ band. Seitdem hat sich das Werk als umfassendes und zuverlässiges Nachschlagewerk in nahezu allen Apotheken und pharmazeutischen Laboratorien bewährt. Auch im Ausland wird es hoch geschätzt. Die bisher erschienenen Ausgaben des 'Vcrkes sind auf der gegen­ überliegenden Seite zusammengefaßt. . Seit dem Erscheinen der letzten Ausgabe sind einerseits unzählige neue Arzneimittel ent­ standen, andererseits wurden in den zahlreichen mehr oder weniger regelmäßig erscheinen­ den Arzneibüchern neuartige Untersuchungs- und Bestimmungsmethoden beschrieben, so daß das Handbuch einer weiteren Ergänzung bedurfte. Allein schon die Tatsache, daß in Deut~chland nunmehr zwei Deutsche Arzneibücher existieren, erforderte eine solche. Dar­ überhinaus sind durch die Ausweitung des internationalen Verkehrs in vielen Apotheken und Institutionen Unterlagen über den Arzneischatz anderer Nationen vonnöten. Mit der Schaffung eines weiteren, mehrteiligen Ergänzungsbandes wäre das Handbuch zu schwerfällig geworden. Andererseits mußte gerade die Galenik auf Grund ihrer wissen­ schaftlichen Entwicklung in den letzten Jahren ausführlich bearbeitet werden. So bat der Verlag Herrn Prof. Dr. ,V, KERN, das Handbuch völlig neu herauszugeben. Es sollte ein Werk entstehen, in dem Arzneimittel. die in den derzeit gültigen modernen Pharmakopöen berücksichtigt werden, a her auch die wichtigen nicht offizinellen Arznei- und Hilfsstoffe, ihre Prüf- und Bestimmungsmethoden und ihre Wirkungsweise sowie alle nennenswerten Arzneiformen und Drogen zu finden sind.

Show description

Read Online or Download Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I PDF

Similar german_12 books

Gerhard Lehmann's Farbzentren in Mineralen und synthetischen Kristallen PDF

Unabhangig von ihrem Umfang konnen Veroffentlichungen stets nur Momentaufnahmen des jeweiligen Wissens- und Erkenntnis standes ihrer Autoren seine Als Kinder, die nach ihrem Er scheinen nicht mehr weiterwachsen, tragen sie daher stets die unausgesprochene Entschuldigung fur diesen Mangel in sich. Bei einem Gebiet wie dem hier behandelten, dessen systemati sche Untersuchung vor mehr als sechs Jahrzehnten begann, darf der Leser aber neben der zumindest fur ihn weitgehend willkur lichen und verhaltnismaBig kleinen Auswahl eingehender unter suchter Systeme ein Angebot ordnender Prinzipien und eine Ac wagung ihrer Gultigkeit erwarten.

Extra resources for Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I

Example text

Rep. Ser. 96, 14(1955) Ampullen zu ca. 60mg. Thyr otrophin 1954 Wie! Hlth Org. t echn. Rep. Ser. 96, 14(1955) Ampullen mit Tab!. zu 20mg. Digitalis (dry powderecl leaves of Digitalis purpurea) 1928 Bull. Wld Hlth Org. 2, 655 (1950) 76,11 Ampullen zu ca 2,5 g. Tubocurarine chloride (pure crystalline) 1951 Bull. Wld. Hlth Org. 2, 65 (1949); 'Vld Hlth Org. techn. Rep. Scr. 56,17 (1952) 1,0 Ampullen zu ca. 30mg. Glykoside und Alkaloide Arsenicalia (und Antidota) und 'l'rypwwc1:de Dimcrcaprol 1952 Wld Hlth Org.

Abb. 5. Bimetallthermometer. Abb. 7. -chem. Analyse, Dresden u. Leipzig: Steinkopff 1951). Das Graphitthermometer besteht aus einer Graphitstange, die gegen Wärme unempfindlich ist und sich in einem einseitig geschlossenen Metallrohr befindet. Die Ausdehnung des Metallrohres wird durch ein Hebelsystem, das auf der Graphitstange ruht, auf einen Zeiger übertragen. Meßbereich etwa 600 bis 1000°. Das elektrische Widerstandsthermometer (s. Abb. 6) beruht auf der Abhängigkeit des Widerstandes eines Metalldrahtes von der T emperatur.

Bestandene Sterilität gewahrt wird, wieder verschlossen werden. Behälter für nteh1•ere Dosen sind hermetisch verschlossene Behälter, die die Entnahme des Inhalts in einzelnen Anteilen gestatten, ohne daß dieser hinsichtlich seiner Stärke Qualität oder Reinheit verändert wird. Diesp werden als Mehrdosenbehälter bzw. als Mehrfachentnahmefiaschen bezeichnet. Tentperaturbedingungen bei Lagerung von Arzt~eintitteln. USP XVII gibt genaue Grenzen für Lagertemperaturen an, während die meisten anderen Arzneibücher sich an ihre allgemeinen Definitionen für Temperaturangaben halten.

Download PDF sample

Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I by P. H. List, L. Hörhammer (auth.)


by Ronald
4.1

Rated 4.22 of 5 – based on 50 votes