New PDF release: Das Ulmer Diabetiker ABC: Teil II: Ein Kurs für den nicht

By Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. E. F. Pfeiffer (auth.), Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. E. F. Pfeiffer (eds.)

ISBN-10: 0387516395

ISBN-13: 9780387516394

ISBN-10: 0387520600

ISBN-13: 9780387520605

ISBN-10: 3540516395

ISBN-13: 9783540516392

ISBN-10: 3540520600

ISBN-13: 9783540520603

ISBN-10: 364275340X

ISBN-13: 9783642753404

Der Typ-II-Diabetes, früher "Altersdiabetes" genannt, kommt überwiegend in der 2. Lebenshälfte vor und ist in unserer Wohlstandsgesellschaft eine außerordentlich häufige Erkrankung. Sie gilt noch vielerorts als harmlos, tatsächlich jedoch ist sie bereits in ihren Anfängen ein wesentlicher Faktor für die Entstehung der Arteriosklerose, der Todesursache Nr. 1 in der deutschen Bevölkerung. Dieses Buch, entstanden aus der praktischen Therapie, trägt dazu bei, den betroffenen Diabetikern das nötige Wissen zum richtigen Umgang mit ihrer Krankheit zu vermitteln. Mitarbeit und Engagement des Patienten sind gerade bei dieser Krankheit in besonderem Maße gefordert. Dieser Ratgeber gibt Patienten praktische Hilfestellung, selbstständig und aktiv zur Normalisierung der diabetischen Stoffwechsellage und damit zur Vorbeugung von Folgeerkrankungen beizutragen.

Show description

Read Online or Download Das Ulmer Diabetiker ABC: Teil II: Ein Kurs für den nicht insulinspritzenden Diabetiker PDF

Similar german_12 books

Get Farbzentren in Mineralen und synthetischen Kristallen PDF

Unabhangig von ihrem Umfang konnen Veroffentlichungen stets nur Momentaufnahmen des jeweiligen Wissens- und Erkenntnis standes ihrer Autoren seine Als Kinder, die nach ihrem Er scheinen nicht mehr weiterwachsen, tragen sie daher stets die unausgesprochene Entschuldigung fur diesen Mangel in sich. Bei einem Gebiet wie dem hier behandelten, dessen systemati sche Untersuchung vor mehr als sechs Jahrzehnten begann, darf der Leser aber neben der zumindest fur ihn weitgehend willkur lichen und verhaltnismaBig kleinen Auswahl eingehender unter suchter Systeme ein Angebot ordnender Prinzipien und eine Ac wagung ihrer Gultigkeit erwarten.

Extra info for Das Ulmer Diabetiker ABC: Teil II: Ein Kurs für den nicht insulinspritzenden Diabetiker

Example text

B. Vollkombrote. Davon gibt es eine groBe Auswah1 (Leinsamen-, Roggenvollkom-, Weizenvollkombrot). Brot macht nicht dick! Energiereicher sind das Fett und der meist zu reichliche Be1ag. Bringen Sie Abwechs1ung in Ihr Friihstiick oder Abendessen durch Getreideflocken, z. B. Vollkomhafer-, -weizen-, -roggen-, -gersteflocken (einze1n oder a1s Getreidemischung). Mit Obst, Milch oder Joghurt ergeben sie vollwertige, sattigende Mah1zeiten, die sich auch a1s Biiromah1zeit eignen. Bei Reis und Nude1n sollten Sie genau wie beim Brot Vollkomerzeugnise bevorzugen.

5 bis 2 liter pro Tag) getrunken werden! Nutzen einer ballaststoffreichen Erniihrung: - verzogerter Blutzuckeranstieg - Senkung der Blutfette - gute Siittigung - teilweise niedriger Energiehaushalt (Gemiise) - reguliert den Stuhlgang Fazit: Oeshalb sollie man reichlich Salate. Gemuse und Vollkornprodukle verzehren. Diatetische Nahrungsmitlel Diiitetische Nahrungsmittel unterliegen beziiglich Herstellung, Zusammensetzung und Kennzeichnung bestimmten gesetzlichen Vorschriften. Laut Diiitverordnung miissen sie einem besonderen Erniihrungszweck dienen, d.

180 mg% ansteigt ("Nierenschwelle"), schafft es die Niere nicht mehr, den Urin zuckerfrei zu halten; im Urin wird also Zucker ausgeschieden. Je hoher der Blutzucker ist, desto mehr wird iiber den Urin ausgeschieden. Selbstkontrolle 21 Da Zucker erst ab Blutzuckerwerten von 160-190 mg% ·im Urin auftaucht, zeigt die Anwesenheit von Zucker im Urin aufjeden Fall einen zu hohen Blutzuckerwert an. Weil der in den Urin tibertretende Zucker durch eine groBere Trinkmenge verdtinnt sein kann, beinhaltet diese Methode eine zusatzliche MeBungenauigkeit.

Download PDF sample

Das Ulmer Diabetiker ABC: Teil II: Ein Kurs für den nicht insulinspritzenden Diabetiker by Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. E. F. Pfeiffer (auth.), Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. E. F. Pfeiffer (eds.)


by Brian
4.5

Rated 4.53 of 5 – based on 13 votes