Download e-book for iPad: Die Gelenksilhouette: Das Informationspotential der by Prof. Dr. med. Wolfgang Dihlmann, Dr. med. Jürgen Bandick

By Prof. Dr. med. Wolfgang Dihlmann, Dr. med. Jürgen Bandick (auth.)

ISBN-10: 3642786928

ISBN-13: 9783642786921

ISBN-10: 3642786936

ISBN-13: 9783642786938

Auch nach knapp a hundred Jahren ist das Informationspotential der Bildgebung mit Röntgenstrahlen nicht vollständig genutzt. Diese Lücke füllen nun die Autoren mit ihrer Darstellung der Gelenkerkrankungen: Sie schöpfen das angebotene strength bis ins letzte element aus. Beispielhaft bieten sie - exakte Bildanalysen aller gelenkbildenden morphologischen Strukturen, - Neudefinitionen von Krankheitsbildern, - erstmals eine Systematisierung der weiterführenden Aufschlüsse, die sich bei der Betrachtung general belichteter Röntgenaufnahmen mit Hilfe einer zusätzlichen Lichtquelle ergeben, - Anleitungen zur Röntgenometrie und eine moderne Theorie der medizinischen Bilddeutung, ein ungewöhnlich ausführliches klinisches Glossar zu allen Gelenkerkrankungen und als besondere Beigabe ein "Superciliometer", ein eigens konstruiertes Meßinstrument zur Früherkennung der Hüftarthrose.

Show description

Read Online or Download Die Gelenksilhouette: Das Informationspotential der Röntgenstrahlen PDF

Best german_12 books

Gerhard Lehmann's Farbzentren in Mineralen und synthetischen Kristallen PDF

Unabhangig von ihrem Umfang konnen Veroffentlichungen stets nur Momentaufnahmen des jeweiligen Wissens- und Erkenntnis standes ihrer Autoren seine Als Kinder, die nach ihrem Er scheinen nicht mehr weiterwachsen, tragen sie daher stets die unausgesprochene Entschuldigung fur diesen Mangel in sich. Bei einem Gebiet wie dem hier behandelten, dessen systemati sche Untersuchung vor mehr als sechs Jahrzehnten begann, darf der Leser aber neben der zumindest fur ihn weitgehend willkur lichen und verhaltnismaBig kleinen Auswahl eingehender unter suchter Systeme ein Angebot ordnender Prinzipien und eine Ac wagung ihrer Gultigkeit erwarten.

Extra resources for Die Gelenksilhouette: Das Informationspotential der Röntgenstrahlen

Example text

Nebenbefund: Os trigonum Bursa subcutanea ossis metatarsalis 1. Dieser Schleimbeutel medial vom Kopf des l. Metatarsus spielt z. B. bei der Klinik des Hallux valgus dann eine Rolle, wenn er sich bei dieser Fehlstellung entzündet (s. Abb. 56-58). Ergänzend zum Thema Fersenbeinenthesiopathie werden auf den Abb. 120-148 (vgl. Abb. 496) diagnostisch und klinisch wichtige, häufig entstehende Fibroostosen und Fibroostitiden anderer Lokalisationen wiedergegeben. Außerdem soll an dieser Stelle auf das "Akquirierte Hyperostose-Syndrom" verwiesen werden, zu dessen röntgendiagnostischen Leitbefunden die Fibroostitis des Lig.

I02. Mechanisch ausgelöste Bursitis tendinis ca1canei (Achillobursitis) und Bursitis subcutanea ca1canea (Schleimbeutel zwischen Haut und Achillessehne). I03. A Blick auf die plantare Fläche des Fersenbeins mit Band- und Sehneninsertionen, an denen enthesiopathische Reaktionen vorkommen: 1 M. quadratus plantae; 2 Lig. ca1caneocuboideum plantare; 3 Lig. plantare longum; 4 M. abductor digiti minimi; 5 M. flexor digitorum brevis; 6 M. abductor hallucis; 7 Aponeurosis plantaris. B Seitliche Ansicht des Kalkaneus.

Dieser Schleimbeutel liegt zwischen Achillessehne und oberem Tuberabschnitt (Abb. 88). Der röntgenologische Indikator für eine unversehrte Bursa subachillea ist der sog. retrokalkaneäre Fettrecessus - Bursafettdreieck -, der sich auf seitlichen Röntgenaufnahmen als eine kleine dreieckige Filmschwärzungsfigur mit Fettcharakter zwischen Achillessehne und oberer Tuberkontur abbildet (Abb. 89 und 90; s. Abb. 86). Folgende diagnostische Regeln gelten: kraniokaudale Ausdehnung des Bursafettdreiecks ~ 1 mm = Verdacht auf pathologisch veränderte Bursa; Recessusobliteration = pathologisch veränderter Schleimbeutel.

Download PDF sample

Die Gelenksilhouette: Das Informationspotential der Röntgenstrahlen by Prof. Dr. med. Wolfgang Dihlmann, Dr. med. Jürgen Bandick (auth.)


by Christopher
4.2

Rated 4.87 of 5 – based on 42 votes